Verein für Hautkrebsforschung - Skin Cancer Award

Hautkrebspreis 2015 geht an klinischen Forscher aus St Gallen

10-09-2015

(von l. nach r.): Prof. Dr. Reinhard Dummer, Präsident Verein für Hautkrebsforschung, Oliver Oehlert, Pierre Fabre (Schweiz) AG, Prof. Dr. Jürg Hafner, Präsident SGDV, Dr. Emmanuella Guenova, Dr. Lukas Flatz, Preisträger diesjähriger Hautkrebs-Forschung-Preis.

Dieses Jahr verleiht der Verein für Hautkrebsforschung zum dritten Mal den Schweizer Hautkrebspreis „Pierre Fabre Skin Cancer Award“. Der geehrte Forscher ist Herr Dr. med. Lukas Flatz; er arbeitet zurzeit am Kantonsspital St. Gallen als Oberarzt, wo er auch weiterhin wissenschaftlich tätig ist. Zuvor hat er in der klinischen Krebsforschung in Lausanne gearbeitet.

Der Verein für Hautkrebsforschung fördert die klinische und experimentelle Forschung bei Hautkrebserkrankungen in der Schweiz, insbesondere die Übertragung von Forschungsergebnissen auf die klinische Anwendung. Daneben setzt er sich für Information und Aufklärung der Öffentlichkeit im Rahmen der Früherkennung ein.

Die Firma Pierre Fabre investiert jährlich 20% des Reingewinns in die Forschung vor allem in die Krebsforschung. Deshalb hat sie zusammen mit dem Schweizer Verein für Hautkrebsforschung diesen Forschungspreis ins Leben gerufen, um Jungwissenschaftler in der Schweiz gezielt zu unterstützen und zu fördern. Der Preis wird jährlich jeweils anlässlich der Jahresversammlung der Schweizerischen Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie (SGDV-SSDV) verliehen.

Der Arbeitssschwerpunkt des diesjährigen Preisträgers, Dr. Lukas Flatz, sind Impfungen, insbesondere gegen Krebserkrankungen wie dem malignen Melanom. Er beschäftigt sich damit, wie Melanomantigene dem Immunsystem der Patienten so gezeigt werden können, dass sie zu einer erfolgreichen Abstossungsreaktion des Tumorgewebes führen.
Seine erfolgreiche Arbeit wird unter anderem auch vom Schweizer Nationalfonds unterstützt.
Die Ergebnisse seiner Forschung sind in hochrangigen wissenschaftlichen Zeitschriften in englischer Sprache publiziert, wie zuletzt auch im renommierten Journal of Immunology. Ein weiterer besonderer Fokus seiner Forschung ist der Einsatz der Gentherapie bei der Erzeugung von Immunantworten. In diesem Zusammenhang hat er sich auch mit dem Einsatz von Impfungen zur Vorbeugung von Virusinfektionen beschäftigt.

Wir hoffen, dass damit das Verständnis der Immunantwort bei der Bekämpfung des Melanoms verbessert wird und wir möglicherweise auch Hinweise erhalten, welche Patienten vom Einsatz der neuen Immunmedikamente profitieren.

Der Verein für Hautkrebsforschung hat von Pierre Fabre (Suisse) SA eine langfristige Zusage zur jährlich wiederholten Stiftung des Schweizer Hautkrebspreises erhalten. Zur Evaluation der eingehenden Arbeiten wurde eine unabhängige internationale Jury ernannt, bestehend aus Prof. Celeste Lebbe, Hôpital St. Louis, Paris; Prof. Dr. Jürgen Becker, Universitätsklinik Essen und Prof. Antonio Costanzo, Universitätsklinik Rom. Wenn zwei Arbeiten ex aequo beurteilt werden, wird der Preis aufgeteilt. Bewerbungen erfolgen über die Angaben auf der Website (www.skincancer.ch).

Die Preisverleihung des Schweizer Hautkrebspreises 2015 fand am 27. August 2015 im festlichen Rahmen der Jahresversammlung der Schweizerischen Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie (SGDV-SSDV) an der Universität Zürich Irchel statt.

Für weitere Informationen oder für ein Interview steht Ihnen Prof. Dr. med Reinhard Dummer
(Tel. 044 255 25 07 / This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.) gerne zur Verfügung.


Unterstützen Sie uns!

Unterstützen Sie uns im Kampf gegen Hautkrebs

Mit einer Spende können Sie uns Im Kampf gegen Hautkrebs helfen!

Donatoren können selber entscheiden, welche Form von Unterstützung sie wählen möchten 

Erfahren Sie mehr